Veranstaltungen der LandFrauenKreisVerbände

Berlin 2018   Ein Bus voller Landfrauen auf dreitägiger Bildungsfahrt

Ein Bericht von Ute Görrissen vom LandFrauenVerein Jerrishoe-Tarp

Der Staatssekretär Ingbert Liebing, CDU, hatte dem LandFrauenLandesVerband Schleswig-Holstein eine Einladung zur politischen Bildungsreise für 50 ehrenamtlich engagierte LandFrauen geschickt. Es durften aus jedem KreisVerband vier Frauen mitreisen und das Angebot wurde sehr gerne angenommen. Vom 23. bis 25. Mai besuchten wir Berlin und wurden von bestem Wetter begleitet. Das Programm war voll gepackt mit interessanten Besichtigungen und Vorträgen. Nach einer Informationsrunde durch das Bundesratsgebäude ging es zum Gesundheitsministerium. Dort stand das Thema „Pflege“ im Vordergrund. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte gerade veröffentlicht, dass 13.000 neue Stellen für Pflegekräfte genehmigt wurden. Das gab reichlich Diskussionsbedarf.

 

Natürlich durften die Besichtigung des Reichstags und der Rundgang auf der Glaskuppel nicht fehlen. Es war sehr beeindruckend, inhaltlich wie optisch. Dieser Blick über Berlin bei strahlendem Sonnenschein war fantastisch. Von Herrn Liebing waren wir danach in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung zum Spargelessen eingeladen und wurden über die Arbeit eines Staatssekretärs informiert. Kurzfristig konnten wir auch noch eine Stippvisite beim Bundesvorstand der Landfrauen wahrnehmen, zu der uns Frau Ruhe und Frau Falter begrüßten. Zum Abendessen gesellte sich Herr Liebing nochmals zu uns und war zu persönlichen Gesprächen bereit. Eine Stadtrundfahrt gehörte in Berlin genauso dazu wie der Besuch des Tränenpalasts und des Holocaustmuseums. In gemütlicher Runde konnten wir abends und auf der Busfahrt unsere vielfältigen Eindrücke von Berlin austauschen. Wir waren uns alle einig, das Berlin nicht nur eine Reise wert sei, sondern mehrfach besucht werden sollte.

 

Kreisverband Schleswig und Flensburg

Vorschau 2018:

Am 04.07.2018 findet in Ludwigshafen in der Pfalz der Deutsche LandesLandFrauenTag statt. Die 3 KreisVerbände werden wieder einen Bus organisieren und ebenfalls die Eintrittskarten. Es soll ein tolles Beiprogramm geben.